Ansprechperson:

Aljoscha Fritschi (aljoscha1985@gmx.ch)

 

Gruppenmailadresse:

h1-volley-mutschellen@googlegroups.com

Trainer:

Ronald Schüler (ro-schue@web.de)

 

Trainingszeiten:

Dienstag, 20:30 - 22:00 Uhr (Kreisschule)

Freitag, 19:30 - 21:30 Uhr (Rudolfstetten)




Das Herren 1 startet in eine weitere 2. Liga-Saison

Nachdem das Herren 1 vergangene Saison nur mit viel Glück den Ligaerhalt geschafft hat (9. Tabellenrang), ist man diese Saison gewillt einen deutlich besseren Schlussrang zu erzielen. Im letztjährigen Aargauer-Cup, bei welchem das Team bis in den Halbfinal vorstiess, hat man gesehen, dass auch in der Meisterschaft mehr drin liegt als der mühsame Abstiegskampf. Ein Platz im Mittelfeld ist das Ziel.

Von dem letztjährigen Team haben uns Dia-Spieler Philip Locher (wechselt zurück zum TV Lunkhofen) und Allrounder Cyril Meder verlassen. Diese Abgänge werden mit Neuzugang Nicola Signer (Juniorenbereich) und Fabian Nart jedoch gut kompensiert. Ausserdem sind die langzeitverletzen Roman Schürmann und Fabian Hutter wieder erfolgreich in die Saisonvorbereitung gestartet. Libero Samuel Brown wird das Herren 1 ab der Rückrunde wieder unterstützen.

Ebenfalls verlassen hat das Team Ende letzter Saison Trainer Peter Rohner (zu Volley Seetal). Dieses Amt wird auf die Saison 18 / 19 nun von Ronald Schüler übernommen - und dieser hat in den bisherigen Trainings bereits seinen Stempel aufgedrückt. Nachdem es mit einem Vorbereitungsturnier leider nicht geklappt hat (zu wenige Anmeldungen), wurden bereits intensive Trainingseinheiten absolviert mit dem Augenmerk auf das Annahmespiel.

 

Erste Spiele im Cup

Am Montag 10. September bestritt das Herren 1 sein erstes Auswärtsspiel im Schweizer-Cup gegen den VBC Allschwil. Bereits der erste Ballwechsel hatte es in sich. Dieser schien dank guter Defensivarbeit von beiden Teams nicht zu Ende zu gehen. Schliesslich konnte Mutschellen den Punkt doch noch für sich entscheiden und wie wichtig dieser war, zeigte sich am Schluss des ersten Satzes. Bis zum 6:6 spielten beide Teams auf Augenhöhe, dann aber konnte sich Allschwil punktemässig stetig mehr absetzen. Schliesslich stand es 24:21 für den Gastgeber. Dann kam Mittelangreifer Tim Strebel an den Service und konnte den Gegner mit seinen Services stetig unter Druck setzen. Die Basler hatten Mühe mit der Annahme und so ging schliesslich der erste Satz tatsächlich noch mit 26:24 an die angereisten Aargauer.

Der zweite und dritte Satz waren dann allerdings eine relativ klare Sache zugunsten von VBC Allschwil. Der Beginn der beiden Sätze konnte noch ausgeglichen gestaltet werden, dann aber setzte sich das Heimteam mit einem sehr soliden Spiel immer mehr ab und konnte beide Sätze klar für sich entscheiden.

Nachdem das Herren 1 letzte Saison nach einem solchen Spielverlauf noch eingebrochen wäre, zeigte man diesmal aber eine Reaktion. Im Gegensatz zu Satz 2 und 3 wurden die längeren Ballwechsel zu Gunsten von Mutschellen entschieden und auch die knappen Entscheiden vielen diesmal mehrheitlich auf unsere Seite. Vor Allem das Angriffsspiel über Diaspieler Cyril Müller und die Aussenpositionen klappte hervorragend. So konnte Satz 4 sehr souverän nach Hause gebracht werden. Leider konnte man dieses Hoch nicht mit in den fünften Satz nehmen und der Start wurde dort vollkommen verschlafen. So siegte am Ende doch noch der VBC Allschwil verdient mit 3:2. Trotzdem zeigte das Herren 1 eine sehr anschauliche Leistung und sollten einige Spieler noch ihre Ferienträgheit ablegen können, kann man optimistisch der Saison 18 / 19 entgegenblicken.

 

VBC Allschwil vs. Volley Mutschellen: 3:2 (24:26, 25:19, 25:18, 16:25, 15:6)

 

Spieler Mutsch:

Denis Solak (P), Cyril Müller (D), Aljoscha Fritschi (A), Roman Schürmann (A), Fabian Hutter (A), Tim Strebel (M), Thierry Müller (M), Bryan Hasler (M), Ronald Schüler (Coach)

Abwesend: Nicola Signer, Samuel Brown, Fabian Nart

 

 

Bereits eine Woche später, am 25. September, stand dann auch das erste Heimspiel im Aargauer-Cup an. Nachdem man letzte Saison bis in den Halbfinal vorstiess, will man natürlich auch diese Saison probieren die letztjähre Leistung zu bestätigen. Gegner war der VBC Dottikon, welcher neben dem SVL Lengnau einer von 2 Aufsteigern in die 2. Liga ist. Obwohl die Favoritenrolle eher auf der Seite von Mutschellen schien, wollte man das Spiel auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, was Coach Ronald in seiner Kick-Off-Ansprache klarstellte. 

So startete man auch sehr konzentriert in diese Partie und hatte das Spiel zu jederzeit im Griff. Im Gegensatz zum Spiel gegen den VBC Allschwil klappte auch das Spiel über die Mitte sehr gut und Passeur Denis Solak konnte unsere Mittelangreifer immer gut in Szene setzen! Beim Stand vom 24:11 riss dann aber ein wenig der Faden und zwang Coach Ronald Schüler tatsächlich nochmals zu einem Time-Out. Schlussendlich konnte der Satz aber doch noch sicher mit 25:16 entschieden werden.

Auch im zweiten Satz wollte dem VBC Dottikon nicht allzu viel gelingen. Vor Allem in den Serviceannahmen bekundete der Gegner mehrheitlich Mühe und konnte so ihr Side-Out Spiel nicht wirklich durchziehen. So ging auch dieser Satz klar an Mutschellen. 

Im dritten Satz dann wieder ein ähnliches Bild. Nach einer Serviceserie von Aljoscha Fritschi ging Mutschellen früh mit 10:0 (!) in Führung. Später kam dann auch Juniorenspieler Nicola Signer zu seinem 2. Liga-Debut, welcher ebenfalls eine ansprechende Leistung zeigte. 

Das Herren 1 siegte schlussendlich klar mit 3:0 und freut sich bereits auf die kommenden, spannenden Spiele im Aargauer-Cup und in der Meisterschaft.

 

Volley Mutschellen vs. VBD Dottikon: 3:0 (25:16, 25:16, 25:11)

 

Spieler Mutsch:

Denis Solak (P), Cyril Müller (D), Aljoscha Fritschi (A), Roman Schürmann (A), Fabian Hutter (A), Nicola Signer (A), Tim Strebel (M), Thierry Müller (M), Bryan Hasler (M), Ronald Schüler (Coach)

Abwesend: Samuel Brown, Fabian Nart