Ansprechperson: 

Myriam Scheuber (myri.scheuber@bluewin.ch)

 

Gruppenmailadresse:

dj1-volley-mutschellen@googlegroups.com

Trainerin:

Myriam Scheuber

 

Trainingszeiten:

Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr (Kreisschule)

Mittwoch, 19:00 - 20:30 (Burkertsmatt)




Rämiturnier 2018

Nur zwei Wochen nach dem Aargauer Cupspiel, hatte das Juniorinnen 1 die nächste Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Trotz kurzfristigen Abmeldungen bekamen die sieben angereisten Spielerinnen - mit nur einer Mittelblockerin - dank dem spontanen Positionswechsel von Salome (P) und Denise (A) die Chance, das Spielsystem weiter zu verbessern. Dank einer Zweifach-Runde in den Gruppenspielen bekamen alle Spielerinnen die Möglichkeit, viele Ballwechsel zu spielen und so wertvolle Spielerfahrungen zu sammeln. Für die Neuzugänge im Juniorinnen 1 Fabienne (P), Ronja (A), Moira K. (A) und Lea (A / M) war dies eine gute Gelegenheit, das neu erlernte System zu verinnerlichen und die Laufwege und Spielerinnen - Abstimmung noch zu verbessern. In den Spielpausen wurde die Zeit genutzt um die neuen Mitspielerinnen ein wenig besser kennen zu lernen und um den Teamgeist noch ein bisschen zu stärken :)

 

Nach einem erfolgreichen Abschluss der Gruppenspiele auf dem zweiten Rang, durften sie sich im Kreuzvergleich mit den Erstplatzierten der zweiten Gruppe messen. Gegen die Spielerinnen von Los Unidos (U23 2. Liga) mussten sich die Mutschlis leider trotz gutem Einsatz und vielen Rettungsaktionen geschlagen geben und konnten somit nur den kleinen Final bestreiten.

Nun hiess es nochmals alles oder nichts - in zwei interessanten aber intensiven Sätzen konnte dieses Spiel zu Gunsten des Volley Mutschellens entschieden werden. Somit können die Mutschlis auf ein gutes, spielintensives und lehrreiches Vorbereitungsturnier zurückblicken, welches trotz wenigen Spielerinnen und teils neuen Positionen auf dem dritten Schlussrang abgeschlossen wurde.

 

Spielerinnen Mutsch:

Salome (P / M), Denise (A / M), Giada (P), Fabienne (P), Ronja (A), Moira K. (A) und Lea (M / A)

 


Ein erster Probedurchlauf für das Juniorinnen 1

Nach einem guten 6. Schlussrang in der U23 3. Liga letzte Saison, wurde dem Juniorinnen 1 nur eine kurze Verschnaufspause nach dem Saisonabschluss gegönnt. Mit einigen Neuzugängen aus dem Juniorinnen 2 (ehemalige U17/U19) stürzten wir uns bereits Anfangs Mai in die Saisonvorbereitungen, mit dem klaren Ziel, uns dieses Jahr in der Rangliste noch einige Plätze weiter nach vorne zu kämpfen. Es gab - und gibt immer noch - vieles zu tun, da die sechs "Neuen" das System von Grund auf neu erlernen müssen und auch bei den anderen gab es den einen oder anderen Positionswechsel.

 

Das System-Training hatte leider von Beginn an einen etwas schweren Stand und kam aufgrund der Ferienabwesenheit vieler Spielerinnen etwas zu kurz. Und so startete das Juniorinnen 1 am Dienstag, 14. August - wie gewohnt chaotisch - in die erste Runde des Aargauercups der Saison 18/19. Auf 9 Spielerinnen hatten wir nur 8 Trikots dabei. Während die Spielerinnen zu der neuen Matcheinlaufs-Playlist aufwärmten, wurde ein weiteres Trikot organisiert, damit alle spielen konnten. Von den anwesenden Spielerinnen waren nur zwei aus dem letztjährigen Juniorinnen-Team und sechs der Spielerinnen haben noch nie einen Match mit offiziellem Schiedsrichter bestritten - dementsprechend nervös war man vor dem ersten Spiel.

 

Bereits ab Anpfiff herrschte Chaos auf dem Feld und vor dem Service musste gefühlt jeder Spielerin die Position nochmals gesagt werden und schnell konnten sich die Gegnerinnen punktemässig absetzen. Jedoch gewannen die Mutschlis mit jedem umstrittenen Ballwechsel an Sicherheit auf dem Spielfeld und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Und so konnte am Ende des Matches zwar auf ein relativ deutliches 0:3 zugunsten des Gegners, aber auch auf viele gute Aktionen unsererseits zurückgeblickt werden. Neben vielen guten Services welche die Gegner unter Druck brachten, zeigten v.a. Georgia und Anna viele starke Defense-Aktionen, Salome schaffte ihren ersten Fisch in einem Match und am Netz konnte sich Moira S. ihren ersten Blockpunkt der Saison sichern. Das Ziel, das System zu festigen, als Team gemeinsam auf dem Feld um jeden Ball zu kämpfen und zusammenzufinden, wurde daher klar erreicht. Aber es wurde auch deutlich, dass noch einiges weiter verbessert werden muss, um das gesetzte Saisonziel zu erreichen - aber dafür haben wir ja noch einige Trainingseinheiten, ein Vorbereitungsturnier und ein Trainingsweekend vor uns, bevor die Saison dann wirklich beginnt.

 

Spielerinnen Mutsch:

Salome (P), Fabienne (P), Ronja (A), Moira K. (A), Anna (A), Moira S. (M), Lea (M), Georgia (M) und Sarah (A)